Slide 1 Slide 2 Slide 3 Slide 4 Slide 5

Erfolgreiche Ostthüringen-Rundfahrt für Luis

28/04/2018 -

Erfolgreiche Ostthüringen-Rundfahrt für Luis


Im 4-Etappen-Rennen und internationalem Starterfeld zeigt Luis eine beachtliche Leistung und sortiert sich bei den besten 10% der Konkurrenz ein.


Luis, unser Jüngster im Verein, startet in der U13 zum zweiten Mal bei der Ostthüringen Rundfahrt in und um Gera über 4 Etappen. Am Start standen 125 Fahrer aus ganz Deutschland, Tschechien und Holland.
Der Prolog war ein Kriterium und da die Runde, welche 8 mal gefahren werden musste, nur 800m hatte, wurde das große Feld durch vier geteilt. Hier landete Luis auf Platz 10, mit einer guten Leistung und Kampfeswillen, da er ein großes Loch zu einer ausgerissenen 4er-Gruppe allein zufuhr.
Am nächsten Morgen gab es zwei Durchgänge des Geschicklichkeitsfahrens. Luis wurde mit 23,34 sec. toller 25. Eine Sache die wir nur einmal vorher übten, da man die Zeit sinnvoller verbringen kann.
Am Nachmittag gab es ein windanfälliges Rundstreckenrennen über 4 Runden à 3,8 km. Luis behauptete sich gut im Feld, immer unter den ersten 20. Die letzte Runde fuhr er sehr motiviert an erster Stelle, wurde dann leider 500m vorm Ziel etwas ausgebremst und kam dann als 42. mit der ersten Gruppe über den Zielstrich. Durch den Ausbremser und dadurch schlechteren Einlauf war er natürlich sehr traurig, was nach einem großen Eis zur Aufmunterung wieder etwas in Vergessenheit geriet .
Am Sonntag ging es zur Königsetappe nach Münchenbernsdorf, 4 mal musste dort die bergige Runde à 4,8km gefahren werden. Das Tempo der Kleinen war von Anfang an hoch und so waren die 120 Renner gut verteilt, wobei sich Luis in der ersten Gruppe mit ca. 50 Fahrern befand. Er fuhr stehts sehr selbstbewusst im vorderen Bereich in erster oder zweiten Reihe . Auf der Abfahrt erreichen selbst die Kleinen schon knapp 65 km/h!!! Er spurtete als 15. ins Ziel und hat damit im Gesamtergebnis der Rundfahrt Platz 24 errungen, was bei diesem bundesweiten Kräftemessen eine Top-Leistung ist. Die Rundfahrt war sehr gut organisiert, mit 3 verschiedenen Austragungsorten und in allen Altersklassen ca. 250 Sportlern, Hut ab. Papa Nick und das Schwesterlein haben Luis betreut , angefeuert und mit Ersatzmateriel am Streckenrand angefeuert .